Frankreich: Bürgerbahn stellt stillegelegte Zugverbindungen wieder her

Die französische Staatsbahn verlor Ende 2020 ihr Monopol. Nun startet eine Bürgerbahn mit eigenen Zügen und will vernachlässigte Regionen wieder miteinander verbinden.

Redaktion

Redaktion

Zu sehen ist ein fahrender Zug
Die organisierte Bürgerbahn Railcoop will vernachlässigte Regionen mit eigenen Zügen wieder miteinander verbinden [Bildquelle: Adobe Stock]

Ist eine Bahnverbindung ineffizient, weil wenig genutzt, wird sie bisher oft eingestellt. So tut es auch die französische Staatsbahn SNCF. Diesem Mechanismus, der die Bahn weiter ins Abseits stellt, ist unter anderem 2014 die Querverbindung zwischen Lyon und Bordeaux zum Opfer gefallen. Nun geht eine als Kooperative organisierte Bürgerbahn namens Railcoop in Frankreich an den Start, Sie will von der Staatsbahn vernachlässigte Regionen mit eigenen Zügen verbinden. Ab Juni nächsten Jahres sollen zunächst Lyon und Bordeaux wieder direkt per Zug verbunden werden. Weitere Verbindungen von Thionville nach Lyon und von Rennes nach Toulouse sind bereits in Planung.

Railcoop ist eine gemeinnützige Genossenschaft mit 8278 Mitgliedern, darunter Gebietskörperschaften, Kommunen sowie Finanz- und Technikpartner. Das Ziel ist, ohne öffentliche Subventionen neben Personenzügen auch Güterzüge fahren zu lassen. Dass der Zusammenschluss sein Vorhaben überhaupt umsetzen kann, geht auf die im Dezember 2020 erfolgte Öffnung des innerfranzösischen Personenzugverkehrs für private Anbieter zurück.

„Mit Railcoop tun sich zum ersten Mal Bürger, Eisenbahner, Firmen und Kommunen zusammen, um der Bahn neues Leben einzuhauchen“, sagte Railcoop-Direktor Nicolas Debaisieux. Dabei gehe es darum, sich dem Rückzug der Bahn aus der Fläche entgegenzustellen. Und das Problem drängt in Frankreich, denn seit Jahren werden dort Schienen stillgelegt und Bahnhöfe geschlossen: 19 Prozent der Personenbahnhöfe fielen in den letzten 10 Jahren weg. Das sind insgesamt 644 Haltestellen. Seit 2015 wurden zudem mehr als 1.000 Kilometer Strecke stillgelegt.

Weiterführende Artikel

Langstreckentest im Mercedes EQE

Der Mercedes EQE orientiert sich an der E-Klasse: Die große Stärke der Elektro-Limousine ist die Langstrecke. Test im Mercedes EQE 350+.

Generation Z reist lieber nachhaltig als schnell

Jeder zweite Deutsche ist bereit, für den Umweltschutz längere Reisezeiten zu akzeptieren. Zumindest bis zu einer bestimmten Grenze. Die Generation Z sticht besonders hervor.

„Was den öffentlichen Verkehr betrifft, leben wir in der Steinzeit“

Verkehrsexperte Knie kritisiert das Abo-Upgrade im ÖPNV und fordert ein Umdenken der Verkehrsunternehmen. Das beginnt schon mit den Dienstwagen der Vorstände.

Per Nachtzug durch Europa? Das müssen Reisende wissen

Der Nachtzug soll auf vielen innereuropäischen Strecken das Flugzeug ersetzen. Und kann das mitunter auch. Diese andere Art des Reisens hat Grenzen – aber

Immer informiert sein?

Abonniere unseren Newsletter!