Plug-In-Hybrid

Ein Plug-In-Hybrid ist ein Fahrzeug, dessen Antriebsbatterie nicht nur vom Verbrennungsmotor, sondern auch über die Steckdose geladen werden kann.

Studie: Dienstwagen-Fahrende laden PHEVs am seltensten

In einer Studie ermittelte das Fraunhofer ISI die Realverbräuche von Plug-in-Hybriden. Dienstwagen-Fahrer*innen laden demnach am seltensten den Akku.

AMG One: Der schnellste AMG ist ein Hybrid

Formel-1-Technik mit fünf Motoren und 1.063 PS: Der AMG One ist nur eine Straßenzulassung vom Rennsport entfernt – und trotzdem langsamer als geplant.

Kommentar zum BMW XM: Der alte, weiße Mann als Auto

Der „sportlichste Buchstabe der Welt“ feiert Geburtstag – und bringt den BMW XM als Geschenk mit. Hoffentlich ist der Kassenzettel dabei. Ein Kommentar.

Habeck: Förderung für Plug-in-Hybride endet noch in diesem Jahr

Die Förderung von Plug-in-Hybriden ist umstritten. Laut Wirtschaftsminister Robert Habeck soll die Subventionierung noch 2022 auslaufen. Auch bei der Umweltprämie für Elektroautos stehen Veränderungen

VW profitiert am stärksten von der Prämie für E-Autos

Fast eine Million Elektroautos und Plug-in-Hybride wurden seit dem Beginn der Förderung zugelassen. VW ist der populärste Hersteller. Das beliebteste Fahrzeug baut jedoch ein

E-Auto-Förderung: Alles was Du wissen musst

Elektroautos sind noch immer teuer – und sie werden noch immer gefördert. Bis Ende 2022 gibt es bis zu 9.000 Euro Zuschuss. So kommst

Künftig werden weniger Plug-in-Hybride gefördert

Strengere Vorgaben für Plug-in-Hybride: Die geplante Verlängerung der Elektroprämie lässt Fahrzeuge mit zu geringer elektrischer Reichweite außen vor. Mercedes wählt ohnehin einen anderen Weg.

Immer informiert sein?

Abonniere unseren Newsletter!